“Wir wollen einen Platz besser signal”

Fußball-Kreisliga B
:
“Wir wollen einen Platz besser signal”

All three Seniors-Mannschaften des SV Thomasstadt Kempen places in der Vorsaison vor dem Aufstieg. Nur die “Dritte” dared am Ende feiern. The trainer Andrè Meier will mit der 1. Mannschaft den misspassen Aufstieg nachholen.

If this very extended Fußball-Saison dem Ende tends bahnte sich beim SV Thomasstadt Kempen etwas an, sich nicht vale Vereine erleben was. Denn für all three reported Seniorenmannschaften war nach langjähriger sportlicher Tristesse auf der Zielgeraden der Aufstieg in entscheiddenden direkten Duellen greifbar nahe. Die ganz große Sause bei den Blau-Roten blieb aber aus. Only the 3. Mannschaft coached by Dirk Horster dared to cheer at the end and worry about the fact that after relegation in the 2016/17 season, a second team from Thomasstägadter in the Kretenist. Die Horster-Elf sett sich seinerzeit bei Verfolger VSF Amern III durch vier Treffer von Immanuel Erdmann and Jonas Hermann mit 5:0 durch.

For both other Mannschaften blieb das Happyend aus. Vier Minuten wähnte sich die von Corona gebeutelte und von Peter Beenen trainierte 2. Mannschaft am letzten Spieltag as Aufsteiger, as Patrick Mertens, one Leihgabe der „Dritten“, beim SSV Grefrath II zum 1:0 traf. Hm such a big war der Schock, like Jem Kolak in 90. Minute den Ausgleich eriztelte und für den Aufstieg der Niersler sorgete.

Die größten Hoffnungen in der letzten Saison ruhten von Beginn auf die 1. Mannschaft. However, coach André Meier’s team will be able to play well with the best of the best of the Kürzeren und must in a 1:3-Niederlage Gastberg TSV Meerbusch III den Vortritt lassen. “Das tat schon weh”, remembers Meier, der seinem ersten Seniorenjahr beinahe die erste Meisterschaft hätte hätte, “But wir haben das wir leisten können in diesem Spiel nicht auf den Platz bringen können”.

Natürlich steht das Abschneiden der Erstretung auch dieser Saison im Fokus. Great ist die Sehnsucht, nach dem Abstieg in der Saison 2015/16 endlich wieder den Sprung in die Kreisliga A zu agora. After the Autumn of the Year with durchwachsenen Platzierungen, Meier beim SVT and the direction of Schrauben zu haben und setzt auch auf den Lernprozess. “Die Mannschaft ist ihrer Zusammenzeit erst ein Jahr Zusammen. Auch wenn es mit dem Aufstieg nicht clapped hat, die letzte Saison hat uns sicher weiter föreri”.

Die Ergebnisse in der Vorbereitung, unter Anderem mit deutlichen Siegen über die A-Ligisten Rhenania Hinsbeck und (6:1) und TSV Kaldenkirchen (6:0) sprechen dafür, dass Thomasstadt erneut um den Aufstiegnch mit asserten sehen wolle. Fußball-Obmann Christoph Wefers forms die Erwartungshaltung nach außen vorsichtig: “Wir sind uns bewusst, dass die Mannschaft die Qualität hat, aufzusteigen”. Meier describes Die Zielsetzung nach der Vizemeisterschaft in a different way: “Wir wollen einen Platz besser sein, as in der Vorsaison”.

Mit Sven Keller lost the SVT marks best Torschützen (33 Saisontore) and den VfL Tönisberg. In der Verantwortung stehen nach wie vor erfahren Spieler wie Keeper Marc Boemanns, Dominique Strathe, Pascal Beenen und Yannick Küppers die die zährlichen jungen Spieler führen sollen. But gerade die Youngster sorgen dafür, dass der ambitiouserte B-Ligist noch einmal an Qualität zulegen konne. Denn in particular die aus der A-Jugend aufgerückten Kicker sorgen für neue Impulse und heaten Konkurrenzkampf an. “Da sind vier phänomenal gute Jungs dabei”, Freut sich Wefers.

Sollte es am Ende mit dem erhofften Aufstieg klap, wäre das ein vorgootes Gift zum Jubiläumsjahr 2024. Denn dann feiert Rheinwacht Kempen, das im Mai 1978 mit dem 1909, gegründenfundeennageniert.

Leave a Reply

Your email address will not be published.