Umfrage says, wie gut und wie long die Deutschen schlafen

Sieben, eight Stunden am Stück schlafen: ein Rechts neues Ideal in der Geschichte des Menschen. Früher was otherwise rumored as heute. Wann und wie die Deutschen 2022 schlafen, says eine neue Umfrage.

The scroll auf dem Handy oder flickernde Fernseher halten vale Menschen long wait, Wecker reißen Millionen aus dem Tiefschlaf, Straßenbeleuchtung machtviele Zimmer zu hell: Der gute Schlaf – there hat es heutzutage schwer. Der Traum von erholsamer Nachtruhe besettiglich täglichviele Menschen. Says Eine repräsentative YouGov-Umfrage im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur, when these Deutschen ins Bett gehen. Und auch wie gut oder schlecht sie aus eigener Sicht schlafen.

Schlafgewohnheiten im Wandel

„Wer schläft, sündigt nicht – wer vorher sündigt, schläft besser“, soll Casanova gesagt haben. Unsere Sprache ist full von Redewendungen und Schlafweisheiten wie etwa “Sleep ist die beste Medizin”. Der Nachtschlaf am Stück – gar mit der funktionalen Tagesdreiteilung in eight Stunden Schlaf, eight Stunden Arbeit und eight Stunden Freizeit – is eine Idee der Industrialisierung in Europe, womöglich ein Hirngespinst des Kapitalismus. Die modern Zeit macht den Schlafbedarf zu einer Art Makel, zum Zeichen angeblicher Faulheit.

That’s all else you can do, he says you should be able to enjoy the view of the world, that we would like to see you in the modern world Alltag der letzten Jahrzehnte jedoch ausgebiet ausgetrieben. Die Japanologin Brigitte Steger (“Inemuri: Who die Japaner schlafen und was wir von ihnen lernen können”) erklärte auch hierzulande Japanese Phänomen des Nickerchens und oberflächlichen Kurzschlafs tagsüber, etwa in Zügen onderken. The Japanese Begriff “Inemuri” defines itself as sister Wörtern für “anwesend sein” and “Schlaf”.

Kleine Geschichte zu Schlafgeohhnheiten

Show story, that Schlaf eine Körperfunktion mit Geschichte sei. The Sleep-Wach-Wechsel depends not only on bodily factors, but also on external factors – and the natural light-dark rhythm plays only a small role.

“Schlaf ist tief gesellschaft von der Gesellschaft, in der wir leben”, sagt die Historikerin Hannah Ahlheim (“Der Traum vom Schlaf im 20. Jahrhundert”). “Kaum etwas influencet unseren Schlaf so direkt wie unsere Arbeit: Arbeitszeiten bestimmen, wann wir aufstehen und ins Bett gehen.” Das Erste, he was ein Baby lerne, sei, so zu schlafen, dass es den Arbeitsalltag nicht störe.

“Seit der Industrialisierung müssen wir dabei Schritt halten mit Maschinen, die nie müde,” says Geschichtswissenschaftlerin Ahlheim von der Uni Gießen. „Eisenbahnen, Fließbänder, auch Tablets und Handys. Die kleinen Geräte brings our high Die Arbeit and Bett oder sogar ins Bett, gerade in Zeiten des Homeoffice’.

Also interesting: The dramatic effect of Schlafmangel auf die DNA

Zwei-Phasen-Slaf – interrupted by Me-Time or Sex

Vor well 20 Jahren rütelte der americanische Historiker und Schlafforscher Robert Ekirch (“In the Stunde of the Night: Eine Geschichte der Dunkelheit”) an der Vorstellung, dass im Mittelalter die dunkle Nacht allein zum Schlafen da.

Bei Forschungen zu Schlafgewohnheiten in vorindustrieller Zeit war Ekirch in alten Aufzeichnungen wiefhardt darauf gestoßen, dass vom “ersten” und “zwiten Schlaf” that the war Rede. Es habe jahrhundertelang einen Zwei-Phasen-Schlaf gegeben, schloss er daraus. Der Nachtschlaf von overall sechs bis eight Stunden wurde demnach meist gegen 1 Uhr morgens unterbrochen, um ein pair Stunden Zeit für sich zu haben – zum Nachdenk, Reason, Beten, Spielen or Sex. Danach sei dann be weitergeschlafen.

If sich Schlaf- und Sperrzeiten in Städten entsprachen

The Frankfurter Historikerin Birgit Emich investigated die Schlafgewohnheiten der Menschen in der Frühen Neuzeit. Emich ermittelte zum Beispiel aus Zunftordnungen des 16. bis 18. Jahrhunderts, dass Handwerker zwischen circa fünf Uhr morgens und eight Uhr abends arbeitten, also vermutlich zwischen neun am Abendf und derbrfenh Fünfünh. Dies covert sich auch in etwa mit den Sperrzeiten der Städte in dieser Zeit, which europaweit amazingly was: Abends um neun wurden die Tore schlossen.

Wer die Nacht zum Tage macht, will sich abgrens

Von den Höfen der Herrscher then went ab dem 17. Jahrhundert ein Wandel aus. Die Schlafenszeit wurde zum Distinktionsmittel, zu einem wichten Unterscheidungmerkmal und einer Symbol of State of the Art. “Der höfische Adel distanced itself durch abendliche Aktivität ebenso von other Schichten wie die Kaufleute in den Städten,” says Emich. “Die Eroberung der Nacht durch die höfische Festkultur sorgte dafür, that sich dieser Prozess beschleunigte und social ausweitete”.

Bis heute kann sich jeder und jede rasch von der sogennenten heart arbeitenden Bevölkerung abgrensen, indem there oder sie die Nacht zum Tage power. Consider the Rolle des Nachtlebens für die Jugend. Jahrhundertelang war übrigens ein comforts Bett nur etwas für Reiche. Ärmere Menschen meist auf dem Boden, etwa auf Strohsäcken, und vor allem taten sie es selten allein. Often wurde in Gemeinschaftsräumen, im Liegen oder Sitzen, schlafen.

Also interesting: Is it normal, Nacht aufzuwachen?

Umfrage-Ergebnisse zum Schlaf der Deutschen

Wann die Deutschen ins Bett gehen

Laut einer neuen repräsentativeen Umfrage geht eine Mehrecht der Erwachsenen in Deutschland stets vor Mitternacht bett. So given 73 percent in der Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov an, siewen an Arbeitstagen vor 24 Uhr ins Bett. Dazu zählen auch die 21 Prozent, die schon zwischen zwischen 18 und 22 Uhr schlafen gehen, wie sie sagen. Auch und an arbeitsfreien Tagen geht mehr als jeder Zweite vor Mitternacht ins Bett, namely 45 Prozent zwischen 22 und 24 Uhr und 10 Prozent zwischen 18 und 22 Uhr.

Also interesting: Irrer TikTok-Trick mit Eisbeutel soll für besseren Schlaf sorgen

Who converts these Deutschen in der Umfrage ihre Schlafqualität?

Die Qualität ihres Schlafs bezeichneten 40 Percent der Erwachsenen in Deutschland als schlecht. 10 Prozent sagten, sie schliefen „gar nicht gut“, and 30 Prozent sagten „eher nicht gut“. Männer schlafen demnach besser as Frauen. 62 Prozent der mannlichen Befragten nannten ihren Schlaf „eher gut/sehr gut”, both women were es 55 Prozent.

A total of 7 percent did not have “any” problems when falling asleep or waiting longer to lie at night. 24 Prozent said, das passionre ihnen „selten“, 33 Prozent „manchmal“. Immerhin a third struggle with sleep problems (20 percent “often”, 14 percent “very frequent”). Frauen haben deutlich öfter Schlafprobleme: 40 Prozent der weiblichen Befragten gaben dies zu, both Männern nur 28 Prozent.

Also interesting: “Wer ins Bett geht, um zu schlafen, wird NICHT einschlafen”

Also interesting: Kann man sich zum Frühaufsteher umprogrammies?

Which weather dies Deutschen average schlafen

The average sleep time was 41 percent with 7 to 8 hours and und ebensoviele with 5 to 6 hours. Fewer than four Stunden im Schnitt schlafen 9 Prozent. 3 Prozent powers keine Angabe. Langschläfer mit mehr als eight Stunden sind in Deutschland nur rund 7 Prozent. Dieser Anteil ist bei Frauen und Männern übriggen gleich.

In einem others FITBOOK-Beitrag erfahren Sie, it was that optimal Schlafdauer für jedes Alter ist. Finally, Babies haben einen other Bedarf as Erwachsene, Senioren oder Jugendliche. Good night!

Mit Material von dpa

Leave a Reply

Your email address will not be published.