Bischof Bode will nach Studienergebnissen zu sexisierter Gewalt Strukturen im Bistum ändern

Bischof Franz-Josef Bode äussert sich zu Studienergebnisse of the University of Osnabrück. / Photo: Dieter Reinhard

Am Dienstag (20. September) said the University of Osnabrück den Zwischenbericht zur Studie zur sexisierten Gewalt im Bistum Osnabrück seit 1945 vor. In einer Pressekonferenz äusserte sich am Donnerstag (September 22) nun auch Bischof Franz Joseph Bodedem unter otherm Sorgfaltsplichtverletzungen nachgewiesen became connts.

Bode ist anzüshen, this is in seiner Haut everything else as well as wohlfühlt. Zurücktreten doesn’t want to be there at all. There habe intensiv abwegen, ob er nach diesen Ergebnisse noch im Amt bleiben kann. Bereits am Dienstagabend is in itself, dem Papst nicht seinen Rücktritt anzubieten. “Ich habe mich zenziden, in meiner verleibenden Amtszeit mit aller Kraft den Aufgaben und Pflichten nachzugehen, which sufzeigt schon der Zwischenbericht aufzeigt, und mich auch de Ergebnisse des Abschlussberichts.” A dieser Zusage will weld my knives,” begründet Bode seine Entscheidung.

Der Zwischenbericht erschüttere ihn, denn er habe geglaubt, “dass wir im Bistum Osnabrück schon weiter sind” – in particular im Hinblick auf Affected. Im Zwischenbericht seien konferige Defizite und schwerwiegende Fehler dokumentiert, which are allowed to be seen zu einem großen Teil auch in seiner Amtszeit. “Dafür lazy ich die Verantwortung. Ich selbst habe in einigen Fällen fahrlässig acted”, confirmed Bischof Bode who identified von den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern Sorgfaltspflichtverletzungen. “Das war valleicht meiner Leichtgläubigkeit oder meiner Zögerlichkeit” he accused. Aber es geschah niemals in der Absicht, vorsätzlich zu vertuschen oder Rechts zu longen.” There is everything you have to do with respect, denen duer seiner Fehler und Versäumnisse nor größeres Lead angetan wurde.

Couples sollen were predominantly externally besetzt

“Eine sehr wichtige Erkenntnis aus dem Zwischenbericht ist: Ich und wir können from the owner Kraft die Aufgaben, die anstehen, intern nicht bewältigen”, could be clear. Zugleich weise der Zwischenbericht darauf hin dass der vor three Jahren Schutzprozess der Rechtige Weg sei, um den Umgang des Bistums mit sexisierter Gewalt und auch geistlichem Misbrauch zu berserengung. Wesentliches Instrument der Kontrolle und Steuerung sei die übersonder extern besetzte Monitoring Group. Diese will Bode as ersten Schritt verstärken. In addition, an independent beauftragter shall guarantee the correct procedure in any case of suspicious or misuse. Weisungsberechtig is empty Monitoring-Gruppe und nobody aus der Bistumsleitung. Diese Stelle sei bereits ausgeschrieben.

Sichtlich was about sich Bischof Franz-Josef Bode bei der Pressekonferenz. / Photo: Dieter Reinhard

Düber hinaus soll eine Ombudsstelle für Affected ingerichtet were, which versmittelt juristische, therapeutic, beratende und geistliche Hilfe. Sie soll auf der Verfügungsgewalt über den Fonds zur Finanzierung von Therapiekosten erhalten, which is currently noch in der Bistumsverwaltung. Weiterhin wolle er Defizite durch ein verbessertes Controlling des Schutzprozesses beheben. Der Vorsitz der Gruppe, die sich um Täter und Accused kümmert, soll future nicht mehr bei einem Bistumsmitarbeiter, sondern bei einer externn Person liegen. That all Auflagen von Tätern were ein contentn, we would like to see Beauftragten für den Schutzprozess control. “If Bischof die letzte Verantwortung dafür habe, dass all diese Schritte umgesetzt was done, then I would be responsible for the structure of the quartalsweise Message über die laufenden Maaschen erhalten,” Bode explains.

Zahlungen für Affected ehlenchen

Die bisherigen Zahlungen an affected Seien was so small. Bode selbst habe bisher thought that the Deutsche Bischofskonferenz an den Staatlichen Regelungen orientiere. There wolle sich alsbald dafür einsetzen, thats dies angeglichen wird.

“Mir has become seit längerem sehr deutlich, dass bei mir as Bischof that the connection of the roles of eines Seelsorgers und gleichzeitung eines Personalverantwortlichen sehr is problematic,” Gesteht Bode. “Derum möchte ich diese Doppelrolle auch für mich in meinem Bischofsamt so weit wie möglich auflösen.” There is no need for information on what to do with the information on Hinweise zu einer Misbrauchstat „ausdrücklicher as Personalverantwort“. Die Seelsorge soll dann eine other Personen take over. “As a Bischof, I should be able to work as bisher von Gremien verkönen und kontrollieren weld.”

Vorerst keine Entlassungen im Bistum

Der Zwischenbericht attestierte dem Bistum aussächsen eine mangelhafte Aktenführung in der Personalverwaltung. Die eingeforderte vorschriftsgemäße Aktenführung sei in January 2022 in Utszeug. Gemeinsam wolle Bode mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterren daran arbeiten. There habe Vertrauen, dass er mit ihnen Korrekturen schafft. Vorerst wolle deshalb nobody entlassen.

Die Komplete Pressekonferenz gibt es im Stream zum Nachschauen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.