Verkehrsenatorin Bettina Jarasch will “sozial gestaffeltes” ticket from 2023

Nachfolge für Neun-Euro-Ticket

Verkehrsenatorin Bettina Jarasch will “sozial gestaffeltes” ticket from 2023


dpa/Paul Zinken

Audio: rbb 88.8 | 22.09.22 | Jan Menzel | picture: dpa/Paul Zinken

The Berlin Verkehrsenatorin defended the €29 ticket against Kritik. At the same time she concretized the Aussicht auf ein Anschlussticket. Der Berliner CDU-Fraktionschef Kai Wegner talks about a single Jahresticket for a single Euro pro Tag aus.

In der Debatte um Entlastungen und günstige ÖPNV-Tickets has Berlins Verkehrsenatorin Bettina Jarasch (B’90/Die Grünen) des von der Koalition vorangtriebene 29-Euro-Ticket defends.

Der red-grün-rote Senat sei damit bundesweit vorangegangs und habe ein klades Signal für bezahlbare Mobilität gesetzt, sagte sie in der Debate im Abgeordnetenhaus. Die Nachfolgelösung für das 9-Euro-Ticket sei eine krete Hilfe für die Berlinerinnen und Berliner, so Jarasch.

“Wir entlasten die Menschen spürbar in ihrem Alltag, unkompliziert und schnell”, said Senatorin. “Man braucht dafür nicht mal ins Kundencenter.” The 29 euro ticket can be ordered online and printed.

Verkehrsenatorin Bettina Jarasch (Grüne) speaks in April in the Berliner Abgeordnetenhaus (Source: dpa/Annette Riedl).
Verkehrsenatorin Bettina Jarasch (Grüne) in the Abgeordnetenhaus | picture: dpa/Annette Riedl

Jarasch will ticket “sozial gestaffeltes” from 2023

Nötig sei aber ein bezahlbares bezahlbares Ticket, erklärte die Senatorin mit Blick auf die zeitliche Limitation of the 29-Euro-Losung. Sie betonte: “Wenn das Nachfolgeticket im Januar nicht kommt, then we will only have welding Berlinerinnen und Berliner nicht mit Tariferhöhungen.”

Ohne sich auf ein Modell festgulegen, power that Verkehrsenatorin deutlich, dass der Senat ein Anschlussticket ab dem 1. January weiter forcieren tha. For this, aber einen “Systemwechsel” und das Engagement des Bundes is needed. “Wir wollen, dass dieses Ticket ein sozial gestaffeltes Ticket wird,” said Jarasch in the Abgeordnetenhaus. Darin sei sie sich mit der Regierenden Bürgermeisterin Giffey and the other Senatsmitglideren einig.

Die Verhandlungen mit dem Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) über das 29-Euro-Ticket seien schwergewesen, räumte Jarasch ein – “A real Parforceritt”. You have to believe in yourself. Brandenburg and the VBB seien Berlin finally einen großen Schritt entgegengekommen. Mit dem Nachbarland sollen Verhandlungen über eine Tarifreform fortgesetzt were, kündigte Jarasch an.

Wegner takes care of himself for 365-Euro-Jahresticket aus

CDU-Fraktionschef Kai Wegner criticized the Senat derweil deutlich für die Einführung des Berliner 29-Euro-Tickets. Das konne “but no seriousness halft die Lösung für die Metropolregion sein”, says Wegner in Aktuellen Stunde im Abgeordnetenhaus am Donnerstag. Pendler aus dem Umland, Radfahrer und Autofahrer hatten nichts von dem Angebot, begründete there seine Kritik.

File: Kai Wegner, CDU-Fraktionsvorsitzender im Abgeordnetenhaus, spricht am 23.06.2022 in der Plenarsitzung im Berliner Abgeordnetenhaus.  (Source: dpa/Annette Riedl)
Der Berliner CDU-Fraktionschef Kai Wegner im Abgeordnetenhaus. | picture: dpa/Annette Riedl

Wegner bemängelte auch, dass es für das neue Jahr noch keine Anschlusslösung gebe. Das sei Politik nach dem “Prinzip Hoffnung”. Wichtig seien long-fristige Lösungen und solche für die gesamte Hauptstadtregion, the critical Wegner das Berliner Übergangsticket, which you can enjoy from October to December only in the area AB innerhalb Berlin.

Der Senat habe which Pendler dabei completely forgot. “Haben Sie sich mal Gedanken darüber gemacht, wieviele von denen jetzt ihr ABC-Abo kündigen, mit dem Auto in die Wohngebiete an den Stadtrand fahren, dort die Straßen zuparken und dann mit dem Face 29-Euro-Ticketitur City?” Auch den 200,000 Berlinerinnen und Berlinern, who work in Brandenburg, mache der Senat mit dem Ticket kein Angebot.

Wegner sprach sich stattdessen für ein 365-Euro-Jahresticket aus. An ÖPNV-Angebot für einen Euro am Tag is in the election program of the CDU and is also a demand of the SPD. “Warum machen wir das nicht?”, said Wegner an die größte Regierungsfraktion.

The FDP attacks the rot-grün-rote Koalition

The FDP Member of Parliament Felix Reifschneider renewed the demand to reduce the price for the social ticket to five euros. The 29 euro ticket is the “Lockangebot”, it is the Richtung ticket. “Die Berlinerinnen und Berliner, die sich große Sorgen um ihren Arbeitsplatz und ihre Energierechnung machen, schließen sicher kein ÖPNV-Jahresabo ab”, sagt Reifschneider. There are many souls and souls in the Berliner Alleingang, the sisters of the Verkehrsverbund schwäche.

Der trafficpolitische Sprecher der Grünen Alexander Kaas Ilias cooking stove, dass im Sommer mit dem Neun-Euro-Ticket ein neues Kapitel in der Verkehrspolitik be sei aufgeschlagen. Cheese Elias sprach von einem “leuchtenden Beispiel für ökozoziale Politik”. Poor people usually have no car. Für sie sei das Ticket eine financiale Entlastung. The Green Politicer demanded a tariff for all for 2023. Dieser neue Fahrschein müsse ännlich who das 9-Euro-Ticket ein “Deutschlandtarif” mark.

Sent: rbb24 Inforadio, 22.09.2022, 12:25 p.m.

Die Kommentarfunktion closed on 22.09.2022 at 19:00 Uhr. The comments serve to exchange the users and users and the editors about the reported topics. Wir schließen die Kommentarfunktion unter Anderem, because the Zahl der Kommentare so groß ist, thats sie nicht mehr zeitnah could be controlled. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema see oder eine Varietzen der Kommentare die Regeln unserer Comment Guidelines lost.


Leave a Reply

Your email address will not be published.