Minister mit 79 Jahren: An was glauben Sie, Mr. Modl?

  1. Home
  2. Locals
  3. Starnberg
  4. Starnberg

Created:

From: Cornelia Schram

Share

Gekonntes Glockenleuten kommt aus dem Handgelenk, nicht aus der Schulter, weiß Anton Modl. Schutzengel geben einem das Gefühl, dass jemand da ist und einem den Weg weist. © Andrea Jacksch

Zum Auftakt unserer Adventsserie „Glaube, Liebe, Hoffnung“ wir zu Besuch bei Anton Modl – einem 79-jährigen Ministranten. An Interview at Stibitzten Messwein, Schutzengel – und das Paradies.

Starnberg – Glaube, Liebe und Hoffnung sind die most important Tugenden eines guten Menschen. So erklärt es Paulus im “Hohelied der Liebe”. Our Advent series dreht sich ebenfalls um sie. Wir besuchen Menschen und sprechen mit ihnen über je eines der bereichten drei Worte. Anton Modl from Starnberg Macht den Anfang.

Weihnachten 2011: Für die Christmette in St. Michael in Hanfeld gibt es keine Nachwuchs-Ministranten mehr. Modl und four weitere Senioren Wollen Helfen. Als Kind haben alle ministeriert – fell können sie at 50 Jahren Pause ja nicht verlernt haben. Heute ist Modl 79 und ministeriert fast jeden Sonntag. In über 100 Messen hat er aus der Bibel vorgelesen, dem Pfarrer Wein reicht und das Opfergeld gezählt. Im Alter genießt er das mehr denn je – weil er seinen Glauben so aktiv lebt.

Mr. Modl, was the content of Sie oft für den Pfarrer?

This passes for pure mal. Einmal kam der Pfarrer nicht, soddas ich einen Wortgottesdienst contents habe. Those Leute were confused. Und einmal was wir fünf Senior-Ministranten am Karfreitag gemeinsam in Perchting bei der Kreuzesverehrung – da war der Altar voll und die Leute haben gefragt, warum heute soviele Pfarrer da sind.

Damals oder heute: Wann war Ministerien schöner?

In meiner Jugend he went es mir als Oberministran auch fell um die Gemeinschaft. Nach der Messe gab es damals Würstl und Limo. Und einmal saß fast die ganze Katholische Jugend bei mir daheim beim Fernsehschauen auf einem Buchenbett – bis es sisterammengebrochen ist (laughs) .

What else is it?

Im Alter kommt mir alles ehrwürdiger vor. Ich bin Witwer – und durch das Ministreren fühle ich mich gebraucht. Am meisten Freude habe ich an den Vorlesungen.

Weihnachten 2011: In Hanfeld fehlen Nachwuchs-Ministranten – Senioren helfen aus

As alter Hase – konrollieren Sie die jungen Minis?

Sometimes ministers bei uns in Hanfeld auch wieder junge Ministrants. Danes gebe ich Tipps, etwa wie sie Wein und Wasser nicht verwechseln. In Starnberg ich as normal Kirchgänger aber alles genau – und sehe Patzer: Bei der Wandlung wird das Glockenläuten mal misspass oder der Auszug wirkt unoordiniert. Aber das lernen die schon nor.

Wo haben Sie selbst as Bub patzt?

Wegen des Weihrauchs bin ich früher öfter umgefallen – heute bin ich daran gewöhnt. Herausfordernd war damals auch das Stufengebet auf Latin, das es heute nicht mehr gibt. Bei schuriigen Passagen haben wir Buben einfach ein bisserl genuschelt (laughs).

And heat?

The man becomes a younger nephew. Kneeling noch, aber Aufstehen falls mir schwerer. Ich muss mich an der Wand einhalten.

Wenn wir Messwein trunken haben, haben wir schon öfter mal Watsch’n komkomen.

Were these Pfarrer früher stricter?

Ich war damals ein größerer Lausbub! Wenn wir Hund’ wieder Messwein trunken haben, haben wir schon öfter mal Watsch’n komkomen.

Anton Modl: Minister with 79 years

Wer ist Ihr Lieblingspapst?

Pope John XXIII. hat mich beeindruckt, weil ich ihn einst live erlebt habe. Er wird zu Recht der gute Papst genannt, da er fell hat. There is a war Vorbild, weil er für die Gleichberechtigung von Mann und Frau.

Und Ihr Lieblingsheiliger?

Of Saint Anthony. There is mein Namenspatron, der meines Vaters und auch der meiner Simpelin Antonia. Auerzeugs ruft man ihn an, wenn man etwas lost hat. Brille oder Schlüssel – ich finde black alles wieder, verlege aber öfter mal was. (laughs)

Dear Bibelstelle?

In der Weihnachtslegende nach Lucas beten wir im Friedensrosenkranz zu Jesus, both dessen Geburt ein Engel den Frieden verundete. Das ist mein liebster Vers. Die Menschen sollen sich nicht fürchten, denn der Retter ist born – ein Friedenszeichen.

Was it würden Sie Jesus gerne fragen, wenn Sie ihntreffen dürfthen?

Warum lässt So did Elend in der Welt zu? Diese Frage reicht ja für ein aufschreibliches Spoelräch mit dem Heiland.

Glauben Sie an Engel?

Unconditionally! Erschienen ist mir black nor small. Aber Schutzengel geben einem eher das Gefühl, dass jemand da ist und den Weg weist.

Do you want to stand at Ihnen ein Schutzengel zur Seite?

Mitten in der Lehre must meet ich eine Entscheidung, die mein Leben gekrägt hat. Nach der Beichte war ich sicher, dass ich studyren sollte. Nur so bin ich He became a Diploma in Wirtschaft und Betriebstechnik.

Senior Minister: “Ich hope, dass sich die Kirche für die modern Zeit öffnet”

Haben Sie je an Gott und Glaube waver?

No. Meine Frau Marianne has been dead for four years, neben mir im Schlaf. Nachts habe ich noch mit ihr speaking und ihr das Kopfteil gedet – am Morgen war sie tot. Der Pfarrer kam zur letzten Ölung und zum Gebet. Ich weiß nicht, was ich damals ohne meinen Glauben gemacht hätte. Bis heute würde ich es ohne nicht schaar.

Katholiken glauben an ein Leben nach dem Tod: Wie schaut das Paradies aus?

Gehen wir davon aus, dass ich nicht im Fegefeuer lande: Christus hat mal gesagt, dass es im Himmel keine Ehe mehr gibt. Ich hoffe trotzdem sehr, dass ich meine Frau wiedertreffe und mit ihr glücklich sein kann. Ansonsten heißt es, man kann am Tisch des Herren sitzen. Da würde mir ein Helles schmecken.

Sie haben zwei Töchter – was Glauben haben Sie ihnen mitgegeben?

Das Beten ist am wichtigsten – is tröstet und gibt uns auch in Notlagen Halt. Ich selbst bete jeden Abend ein Vaterunser und ein Gegrüßet seist du Maria. Immer dann bin ich meiner Frau und meine Töchter ihrer Mutter nah.

Welche Rolle spielt da Weihnachten?

Es ist das Fest der Familien. Es geht nicht ums Festmahl oder die Giftse, sondern um das Zusammensein. Meine Frau, meine Töchter und ich haben alle im Kirchenchor gesungen – und so klang bei uns daheim auch Heiligabend nach der Christmette.

Wenn Sie an der Institution Kirche etwas ändern dächten, was it a true tie?

Es gibt Reformbedarf. Ich befürworte den Synodalen Weg und hoffe, dass die Kirche sich für die modern Zeit öffnett. Wenn es nach mir geht, durchten Frauen auch Pfarrer sein – weil Gottes Geschöpfe alle gleich sind. Das Pfarrer nicht heiraten dürfen, stop ich für ein Unding. Sie sollten frei entscheid dürfen, ob sie zölibatär leben oder nicht.

Interview: Cornelia Schramm

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *